Bodensee Bootsmotor gebraucht und günstige kaufen

Ein gebrauchter Bootsmotor für Segel- und Motorboote.

Unabhängig mit seinem Boot zu sein heißt, dass man an einem Außenborder oder Bootsmotor nicht mehr vorbeikommt.
Selbst große und schwere Boote kommen damit zügig voran. Segelboote sind auch bei Flaute sehr mobil und nicht mehr auf den Wind angewiesen.
Der heutige Bootsmotor besticht durch geringe Betriebsgeräusche und benötigt sehr viel weniger Treibstoff.

Viertakter werden dank ihrer Zuverlässigkeit besonders bei Booten eingesetzt, die auch auf hoher See unterwegs sein sollen.
Gebraucht gekauft hat man dann eventuell das Modell des Vorjahres, aber man hat eben auch umweltbewusst gehandelt, ohne wesentliche Nachteile bei dem Bootsmotor in Kauf nehmen zu müssen.
Auch der gebraucht gekaufte Bootsmotor bietet einen zuverlässigen und günstigen Antrieb auf dem Wasser.

Außenborder im Vergleich zum Z-Antrieb

Die Konkurrenz zum Außenborder ist der Z-Antrieb, welcher in vielen größeren Booten und Schiffen eingebaut ist.
Die Kraft wird über ein Getriebe mit Kupplung auf den Propeller übertragen.
Der Nachteil dieser Bootsmotoren ist der im Vergleich zum Außenbordmotor, schnelle Verschleiß verschiedener Bauteile.

Darüber hinaus sind sie nicht gerade besonders preiswert.
Für den normalen Angler oder Segler hat sich daher die Entscheidung zum Außenborder bewährt. Inzwischen wurden auch beim Außenborder der Treibstoffverbrauch und die Geräuschkulisse massiv verbessert, so dass der Z-Antrieb damit nicht mehr unbedingt punkten kann.

Zweitakt oder Viertakt

Auch wenn viele Bootsmotoren wohl die fast unverwüstlichen Zweitakt-Außenborder sind, hat der Viertakt-Außenborder einen großen Vorteil.
Geringe Geräuschentwicklung ist besonders beim Angeln ein sehr wichtiges Kriterium und der Viertakter bietet das neben geringem Treibstoffverbrauch.

Der Gebrauchtkauf
Besonders m Internet sind passende Angebote für gebrauchte Außenborder schnell gefunden, zumal man hier auch die Preise für Außenborder zuverlässig vergleichen kann.

Dennoch ist Vorsicht geboten, denn auch der Gebrauchtkauf hat seine Tücken. So sollte die Vorabbesichtigung, wenn möglich sogar mit einem Fachmann, in Anspruch genommen werden.
Auch die sofortige Überweisung des Kaufpreises sollte man sich lieber dreimal überlegen. Statt dessen empfiehlt sich hier die Selbstabholung des Motors mit Barzahlung.

Ein seriöser Verkäufer wird diese Vorsichtsmaßnahmen auch akzeptieren.

Eine andere, ebenso sichere Zahlungsvariante ist der Kauf per Treuhandkonto. So wird das Geld erst dann an den Verkäufer weitergeleitet, wenn die Ware in Ordnung ist.

Ist man nicht besonders wählerisch bei den technischen Daten, kann man auch entsprechende Auktionen für gebrauchte Außenborder besuchen und macht so möglicherweise das Schnäppchen seines Lebens.